Mustervertrag - Aufgabe zwei

Ergänzen Sie die fehlenden Wörter.
   anwendbar      fällig      geschlossen      haftet      in Rechnung      vereinbart      verpflichtet sich      zur Verfügung   

Bremen, den 02.09.2007

Ausschnitt

Zwischen XY im Folgenden Anbieter genannt und ABC im Folgenden Kunde genannt
wird folgender Vertrag :
§ 1 Gegenstand des Vertrages
(1) Gegenstand des Vertrages ist die Entwicklung eines Konzeptes für eine Website und die Erstellung der Website.
(2) Die Einstellung der Website in das World Wide Web, deren Speicherung auf einem eigenen oder fremden Server (Host Providing), die dauernde Pflege der Website sowie die Beschaffung einer Internet-Domain und eines Zugangs zum Internet (Access Providing) sind nicht Gegenstand dieses Vertrages
Pflichten des Anbieters
(1) Der Anbieter , nach den Vorgaben des Kunden ein Konzept für eine Website zu entwickeln und
eine gebrauchstaugliche Website herzustellen. Nach Fertigstellung der Website ist der Anbieter verpflichtet, dem Kunden die Website auf einem geeigneten Datenträger zu stellen, auf einem vom Kunden benannten Server zugänglich zu machen.
Nach Fertigstellung der Website wird der Anbieter dem Kunden die vertraglich geschuldete Vergütung stellen. Die Schlussrechnung ist innerhalb von zehn Werktagen ęłęózur Zahlung . Für Mängel der Website der Anbieter nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen des Kaufrechts.
Für alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit dem vorliegenden Vertrag ergeben, wird die Stadt Bremen
als Gerichtsstand .

Auf den vorliegenden Vertrag ist ausschließlich deutsches Recht .